Logo Home
     RC Modellflug
         
Meine Modelle
               Pitts S2A
RC Modellflug

Pitts S2-A

Ein kleines Silhouette-Modell, basierend auf dem Bausatz von AFF Team

 



 

Technische Daten
 

Modelltyp:  Elektro- Motorflugmodell
Baukasten:  AFF Team (gibt es nicht mehr)
Jungfernflug:  27.08.2022
Spannweite:  650 mm
Flügelprofil:  Halbsymmetrisch
Gewicht:  371 g
Motor:  Jamara A2208/8
Akku:  3S1P Lipo 450 mAh
Propeller:  Graupner Slowfly 7x4"
Funktionen (Servos): - Höhenruder
- Seitenruder
- Querruder
- Gas

Spezielles:

 Ohne Fahrwerk
   

Beschreibung
 

Dieses Modell kam auf etwas unüblichem Weg, in meinen Besitz. Es wurde, mit einigen anderen verschenkt (Kellerräumung), und ich meldete mich rechtzeitig, um mein Interesse an dem Modell bekunden zu können.

Es handelt sich um einen Schnellbaukasten, mit sauber gefrästen Balsateilen, der vermutlich um das Jahr 2001 herum verkauft wurde. Damals war ein Speed 400 (Bürsten)Getriebemotor von Graupner, mit 10 x 500 mAh NiCd Zellen vorgesehen.
Der Bau selbst machte keine grossen Probleme, wenn auch die am Ende fest verklebten Tragflächensteckungen im Aufbau, etwas "triki" waren. Um das kleine Modell etwas "zu entschärfen", habe ich bei beiden Tragflächen V-Form eingebaut (die obere war ohne vorgesehen).
Der vorgesehene Brushles Motor mit den Lipo-Zellen ist natürlich viel leichter, als der ursprünglich vorgesehene Antrieb. So blieb mir nicht anderes übrig, als einen speziellen Motorträger zu konstruieren, mit dem der Motor viel weiter vorne montiert werden kann. Als 3D-Druckteil, mit schon eingearbeitetem Seitenzug und Sturz, konnte ich den dann einfach an die Stirnfläche schrauben.

Mit dem geringen Gewicht, hat das Modell mehr als genug Leistung. Das Höhenruder spricht längst nicht so stark an, auf kleine Ruderkommandos, wie ich es befürchtet habe, aufgrund des kurzen Rumpfes. Auch das Seitenruder ist angenehm im Ansprechverhalten. In beiden Fällen sind aber auch auch mehr als 30% Expo eingestellt.
Ganz anders die Querruder; auch wenn nur die untere Fläche mit Ruder ausgerüstet ist, reagiert das Modell schon auf kleinste Ausschläge umgehend. Das analog Servo das ich beim Jungfernflug montiert hatte, und nicht ganz in "0-Lage" zurück stellte (wie ich da schon wusste), war "grenzwertig" beim  Fliegen. Das wurde dann umgehend durch ein präzises digitales Servo ausgetauscht, so dass jetzt mit viel Expo, auch die Längsachse gut kontrolliert werden kann.

Insgesamt ist es ein kleines Modell, bei dem man immer "mitfliegen" muss; dann aber viel Spass macht, und das unkritisch ist beim Landen. Der Motor hat mehr als genug Leistung für senkrechtes Steigen. Ab Halbgas wird das Modell aber nicht mehr viele schneller im Horizontalflug, dafür wird der Akku in etwas weniger als 3 Minuten "leergesaugt". Also fliegt man besser im unteren Drehzahlbereich, denn auch da reicht die Leistung für den Kunstflug.

Aufpassen muss man nur, dass man nicht zu weit weg fliegt, die Pitts ist ja nicht sehr gross...

 


Letzte Aktualisierung: 25. September 2022        

Kontakt

Copyright ©, Christian Forrer, alle Rechte vorbehalten