Logo Home
     RC Modellflug
         
Meine Modelle
               Bronco OV-10
RC Modellflug

Bronco OV-10

Von MULTEK Flugmodellbau - Puchheim (1995)

Dieses Modell kam auf etwas unüblichem Weg in meinen Besitz. Es wurde mit einigen anderen verschenkt (Kellerräumung); und ich meldete mich rechtzeitig, um mein Interesse an dem Modell bekunden zu können.

Es handelt sich um einen Schnellbaukasten, mit sauber gefrästen Balsateilen, der gemäss Poststempel im Jahre 1995 versendet wurde. Damals waren (Speed) 400 Race (Bürsten)Motor, mit "8-9 Zellen" vorgesehen.

 

 

Technische Daten
 

Modelltyp:  Elektro- Motorflugmodell
Baukasten:  MULTEK Flugmodellbau
(gibt es nicht mehr)
Jungfernflug:  Ev. noch 2022
Spannweite:  1230 mm
Länge:  1112 mm
Flügelfläche:  28.29 dm²
Höhe:  347 mm
Flügelprofil:  Halbsymmetrisch
Gewicht:  1648 g
Flächenbelastung:  58.25 g/dm²
Motoren:  D-Power AL2835-9
Akku:  3S1P Lipo 2400 mAh
Propeller:  APC 8x6E
Stromaufnahme:  23.0 A (beide Motoren)
Leistung:  ~ 276 W / ~ 167 W/1kg
Funktionen (Servos): - Höhenruder
- Seitenruder
- Querruder
- Gas
- Bugrad

Abweichend zum Bausatz:

Festes Fahrwerk und angelenkte Seitenruder
   

Beschreibung
 

Ich rüstete das Modell natürlich mit zwei aktuellen Brushless Motoren und einem Lipo-Akku aus. Dadurch sollte das Abfluggewicht geringer und die Flugleistungen besser werden (dachte ich). Effektiv ist es aber so, dass das Abfluggeiwcht, trotz modernem Antrieb deutlich über den angegebenen maximalen 1400g liegt. Um die Möglichkeiten des Modells zu erweitern ist es mit einem festen Fahrwerk und angelenkten Seitenruder ausgerüstet. Auch wenn ich durch meine "Erweiterungen" sicher etwas schwerer wurde, ist das von MULTEK damals angegebenen 1150 - 1400g Abfluggewicht wohl eher als "Wunschvorstellung" denn als real erreichbar anzusehen...
Es ist ein Modell, das ich nur zu Beginn gemäss der Bauanleitung aufbaute. Je weiter ich kam um so mehr Modifikationen werden "ad hock" eingebaut...
 

   

Baubeschreibung

 

27.08.2022
Die Tragfläche weisst auf der Unterseite eine ebene Fläche auf, könnte ein Clark Y Profil sein...

31.08.2022
Die drei Rümpfe werden ais einem leichten Balsa/Sperrholz-Gerüst gebaut, das mit 1.5mm Balsa beplankt wird. Hier entstehen gerade die beiden Aussenrümpfe.

31.08.2022
Erstmalig wird das Modell "zusammengestellt". Auch wenn die Spannweite nicht sehr gross ist, wird es ein sperriges Modell, das nicht ständig komplett zerlegt transportiert werden will...

31.11.2022
Das Fahrwerk wird ganz nach der Funktion erstellt und nicht originalgetreu. Es soll problemlos im Betrieb sein, und möglichst leicht...

 

18.11.2022

Anstelle der ehemaligen "400er Bürstenmotoren" kommen moderne Brushless-Antriebe zum Einsatz. Ich habe Glück, dass diese Motoren auch in die vorgefrästen Bug/Motorspanten hineinpassen.

20.11.2022
Für das Hauptfahrwerk, werden in die Aussenrümpfe diese  Aufnahme eingeklebt, die zusätzlich nach "oben" abgestützt sind.

 

20.11.2022

Die Seitenruder-Anlenkungen sind eingebaut. In der einen Seitenruderflosse ist das Servokabel des Höhenruder-Servo verlegt. Das direkte "spannen" zum Hauptrumpf wie vom Bausatz vorgesehen, hat mir nicht gefallen. Abgesehen davon, dass ich den Empfänger dieses mal im Flügel platzieren werden...

26.11.2022

Der Flügel ist bereit für das Bespannen. In der Mitte ist der zukünftige Zugang zum Empfänger zu sehen, der mit einer Klappe verschliesbar sein wird.

27.11.2022

Die vorgesehene Abdeckung mit einer "Kunststofffolie", hat mit nicht zugesagt. Mit leichtem Balsaholz geht es auch und wird besser aussehen, finde ich...

 

28.11.2022

Das Höhenruderservo, findet in einem speziell gedruckten Rahmen seinen Platz.

 

29.11.2022

Gemäss dem Bausatz soll der Holzrohbau ca. 450g wiegen, keine Ahnung wie das gehen soll. das Modell ist weitgehend aus dem Material des Bausatzes nach Plan gebaut. die paar "Gramm" an Verstärkungen für das Fahrwerk, können keinesfalls die Ursache sein, dass ich hier 696.6g für den Holzrohbau wiege. Das ist aber immer noch leicht, für diese Grösse...

03.12.2022

Hier ist zu sehen, warum ich den Empfänger im Flügel einbaue. Trotzdem wiegen alle Kabel zusammen 105.5g...

04.12.2022

Das Modell ist fertig bespannt. Insgesamt sind 122.8g Folie an dem Modell verarbeitet worden.
Aktuell schlagen 924.9g an Gesicht "zu Buche"...

 

05.12.2022

Motoren und Regler sind eingebaut, das hat gut funktioniert,

07.12.2022

Die Querruderservos sind in selbst gedruckten Montagerahmen eingebaut.

09.12.2022

 

13.12.2022

Das Hauptfahrwerk aus 3mm Stahldraht ist etwas "speziell" gebaut. Damit es wirklich federn kann, ist der Draht in einem Winkel von 45° nach vorne gebogen. So sollte das Hauptfahrwerk ein "realistisches Federverhalten" aufweisen. Optisch ist es nicht scale, aber das ist das Modell als solche ja auch nicht wirklich...

15.12.2022

Die Anlenkung für das Bugfahrwerk muss durch das untere "Spantloch" geführt werden. Dadurch wird eine gewissen Elastizität in das Gestänge eingebracht und sollte so, das Servogetriebe vor allfälligen "harten Schlägen" schützten...

19.012.2022

Die beiden Verglasungen können leicht verklebt werden, da die Folienstücke einfache Abwicklungen sind, und nicht noch sphärisch verformt werden müssen.

19.12.2022

Indem ich den 3S1P Akku ganz vorne platziert habe stimmt der Schwerpunkt mit der Planvorgabe überein (86.7 mm). Mals sehen wie das in der Realität dann passt...

21.12.2022

Das Modell ist fertig und wartet jetzt auf etwas trockeneres "wärmeres" Wetter für den Erstflug...

   

 


Letzte Aktualisierung: 21. Dezember 2022        

Kontakt

Copyright ©, Christian Forrer, alle Rechte vorbehalten